Malschule

Künstlerin und Dozentin Barbara Koch

Künstlerin und Dozentin Barbara Koch

ist professionelle Künstlerin. Sie hat an der Akademie der Bildenden Künste Braunschweig Freie Malerei studiert und ist seit 1987 als freischaffende Künstlerin im eigenen Atelier tätig. Seit 1990 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hamburg. Sie ist bekannt durch viele Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1982 unterrichtet sie als Dozentin für Malerei in verschiedensten künstlerischen Techniken und Themen. 1991 Gründung der Malschule in Hamburg. 2001 Gründung Künstlerhaus Ohlendorffturm, Hamburg.

Malkurse für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

In den Malkursen der Künstlerin Barbara Koch steht die individuelle Förderung im Vordergrund: eigene Bildwelten im Malprozess finden, den persönlichen künstlerischen Ausdruck entdecken und vertiefen, neue Techniken ausprobieren, Fantasie und Experimentierfreude fördern, gezieltes Kreativitätstraining zu bestimmten Themen. Darüber hinaus bietet sie gruppenübergreifende Projekte an, die über einen längeren Zeitraum laufen und mit anschließenden Ausstellungen enden. Für AnfängerInnen werden Grundlagen vermittelt: Farben mischen unter bestimmten Farbschwerpunkten, Kompositionsübungen, Aufbau von Formen verstehen lernen, Spannung im Bild durch Kontraste setzen, Fläche und Volumen, Licht und Schatten, verschiedene Maltechniken, entwickeln eigener Bildthemen, Herstellung von Maluntergründen.

Bildthemen

Die Findung eines Bildthemas ist ein individueller Prozess. Es gibt viele Möglichkeiten sich inspirieren zu lassen, Ideen und Spielregeln für die eigene Arbeit zu finden. Zum Beispiel durch Formen aus der Natur: Vegetation, Strukturen, Wald, Himmel, Gebirge, komplexe Landschaften. Oder gebaute Formen aus der Architektur, aus Stadtlandschaften, Szenen urbanen Lebens (Urban sketching). Das Erfassen von Atmosphäre eines bestimmten Orte kann Inspiration sein oder das Interieur eines Innenraumes. Oder Begegnungen in Mensch- und Tierszenen. Ausgangspunkte können auch Visionen sein, Empfindungen, Erlebtes, Träume oder Literatur, Film, Musik und Theater. Die Vielfalt der inneren und äußeren Anregungen ist unerschöpflich. Und genauso vielfältig sind auch die Möglichkeiten Ideen in Farbe und Form umzusetzen. Sie reichen vom rein Abbildhaften, Realistischen bis hin zur Abstraktion. Themen können sich zu monochromen Bildflächen entwickeln. Oder im Experimentieren mit Materialien und Werkzeugen ganz neue Wege gehen, neue Kombinationen finden. Auch der intuitive, spontane Ansatz bietet eine Fülle an Möglichkeiten.

Verschiedene Techniken

Folgende Techniken werden angeboten: Acryl, Öl, Aquarell, Gouache, Tusche, Mischtechniken, malen mit Pigmenten. Die Herstellung eigener Spachtelmassen, einarbeiten von z. B. Pigmenten, Papier, Stoff, Holz, Metall. Auftragen, abtragen, freilegen von Material. Zeichnen mit Stiften und Kreiden. Drucken, experimentieren, collagieren. Enkaustik. Herstellung verschiedener Untergründe. Aufbau eines Halbreliefs.

Alle Malkurse sind durch den individuellen Ansatz für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet.

 

 

Wöchentliche Malkurse im Atelier

Die wöchentlichen Malkurse werden das ganze Jahr über angeboten und finden in dem großen Atelier der Künstlerin Barbara Koch statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Anmeldung: bei Barbara Koch
Termine: Dienstags 19.00 – 22.00 Uhr und Mittwochs 9.30 – 12.30 Uhr.
Preis: 20,- Euro pro Abend/ pro Vormittag
Ort: Atelier Barbara Koch, Künstlerhaus Ohlendorffturm

 

Urban Scetching – Streifzüge durch St. Pauli

In spontanen Momentaufnahmen wollen wir die bunte Vielfalt des Lebens auf dem Kiez einfangen, die Fülle an Formen aufnehmen, die besondere Atmosphäre beobachten. St. Pauli ist geprägt von bunter Reklame, Menschen in Bewegung, von Häuserstrukturen, fahrenden Autos, und den berühmten Bars und Kneipen. Schnelle Skizzen mit Bunstiften und Aquarell auf Papier.

Anmeldung: bei Barbara Koch, Treffpunkt nach Absprache*
Termin:
29. Juni 2017 18 – 22 Uhr
Preis: 50,- Euro

 

Experimentieren mit Acrylfarbe und anderen Materialien am Wochenende

Neue künstlerische Bildideen entstehen durch das Experimentieren und die Auseinandersetzung mit neuen und ungewohnten Materialien. Sie werden gespachtelt, geschichtet, auf- und wieder abgetragen. In diesem Prozess entwickeln sich raue Oberflächen mit interessanten Strukturen. Technik: Herstellung von Spachtelmassen u. a. aus Erde, Sand, Holzspäne und Pigment auf Acrylbasis. Einarbeiten von verschiedenen Materialien wie: Holz, Stoff, Papier, Metall, Draht, Steine, Scherben, Kunststoff, Glas und die technischen Möglichkeiten bis hin zum Aufbau eines Halbreliefs. Spachteln, Lasieren und Malen mit Pigmenten und Acrylfarbe. Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene.

Anmeldung: über die Vhs Hamburg, Kursnr. H20245ROF11
Termine:
14. und 15. Oktober 2017, 11 – 18 Uhr
Ort: Atelier Barbara Koch, Künstlerhaus Ohlendorffturm

 

Kreativitätstraining

Kreativitätstraining mit gezielter Aufgabenstellung zu bestimmten bildnerischen Fragestellungen. Mehrstündiges, konzentriertes Arbeiten mit Übungen zu jeweils einem Thema. Durch das Erproben verschiedener Handlungsstrategien, Spielregeln werden die Wahrnehmungsfähigkeit und der Umgang mit dem Material, mit Linie, Fläche und Farbe geübt.

Anmeldung: bei Barbara Koch
Termine:
mehrere Termine im Jahr nach Absprache
Preis: auf Anfrage, je nach Stundenzahl
Ort: Atelier Barbara Koch, Künstlerhaus Ohlendorfturm

 

Projekte

Seit 2014 bietet Barbara Koch für TeilnehmerInnen aus den wöchentlichen Malkursen auch gruppenübergreifende Projekte an. In diesen Projekten geht es um einen Dialog in der Malerei. Durch Anregungen und Auseinandersetzung mit fremden Bildinhalten entstehen neue Möglichkeiten in der eigenen Umsetzung. Die Projekte laufen über einen längeren Zeitraum und enden meistens mit einer Ausstellung.

Malerei im Dialog – Beispiele

DIP UP – Projektbearbeitung mit 21 TeilnehmerInnen 2014/2015. Ein Bild und eine Antwort werden zum Doppelbild. Katalog. Anschließende Ausstellung in der Dankeskirche, Hamburg-Rahlstedt.

HAFENPUZZLE – Projektbearbeitung mit 25 TeilnehmerInnen 2015/2016. 25 Teilstücke werden zum Hafenbild, 2 x 3 m. Ausstellung im Kunstraum Farmsen, Hamburg, mit den Projekten DIP- UP und HAFENPUZZLE mit 30 TeilnehmerInnen. Januar 2016.

ILLUSTRATIONEN zu dem Krimi: „Niedertracht in Hohenhorst“ mit 15 Teilnehmerinnen 2016/2017. Der Krimi wird 2017 mit 15 Illustrationen als Buch gedruckt. Es folgen Ausstellungen und Lesungen.